german
english
german   english

International NLP

Wir wollen die Welt verbessern – Mensch für Mensch – indem wir Kompetenzen und Konzepte zur Verfügung stellen, die das Leben der Menschen bereichern.

Mehr Informationen

Häufig Gestellte Fragen

  • Was ist NLP?

    NLP oder Neuro-Linguistisches Programmieren ist das Studium der menschlichen Vortrefflichkeit und Kommunikation. NLP gibt uns die Werkzeuge, mit denen wir die Funktion unseres Gehirns optimieren und unsere Stimmungen, Gefühle und Verhaltensweisen steuern können.

    NLP ermöglicht es uns, unsere alten Muster zu durchbrechen und unser wahres Potenzial auszuschöpfen, indem wir unsere Haltung, Atmung und spezifische Übungen für die Sensibilisierung und Kommunikation nutzen.

  • Wie kann ich NLP im Alltag nutzen?

    Mit NLP können wir unsere Art der Kommunikation sowie die Qualität unseres Beziehungslebens verbessern und es kann uns die Kraft geben, neue Fähigkeiten und neue Perspektiven zu entwickeln. Es hilft auch, unsere Fähigkeiten nachhaltig zu schärfen.

    Direkte Anwendungen von NLP liegen in den Bereichen Psychologie, Bildung, Wirtschaft, sportliche Leistung und persönliche Entwicklung.

  • Was sind die Ergebnisse von NLP?

    Die meisten Menschen sagen, dass ihre Wahrnehmung des persönlichen Glücks durch diese Techniken eindeutiger wird. Ihre Effizienz im Rahmen einer Arbeitsgruppe wird drastisch gesteigert, ebenso wie ihre Fähigkeit, die Zügel in die Hand zu nehmen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

    Personen, die NLP studieren, sprechen davon, dass sie in der Lage sind, negative Emotionen in ihren Entscheidungen auszublenden und Überzeugungen, die sie einschränken, zu identifizieren und zu ändern.

  • Was ist der Zusammenhang zwischen NLP und Superlearning?

    NLP untersucht das, was wir tun, und wie wir es tun, indem die Zusammenhänge zwischen unserer Manier zu denken, zu kommunizieren und uns zu verhalten, studiert werden. NLP bietet also Techniken, um das Lernen zu beschleunigen, indem es auf unsere Denk- und Kommunikationsmuster wirkt.

  • Die Geschichte des NLP

    NLP entstand in den frühen 70er Jahren in den Vereinigten Staaten durch das Studium der Denkweise und der Verhaltenskompetenzen von Personen, die in einem bestimmten Bereich besonders effizient waren.

    NLP wurde von dem Psychologiestudenten Richard Bandler und John Grinder, Professor für Linguistik, entwickelt und basiert auf dem Prinzip der Verhaltensmodellierung beziehungsweise dem Studium von Experten in ihrem jeweiligen Bereich. Später traten weitere Forscher ihren kreativen Arbeiten bei und es kam zu einem Boom des NLP in den Vereinigten Staaten. Es entstanden viele Konzepte, wie der Ankern, die Sinnesschärfe, die Kalibrierung, das Reframing, Repräsentationssysteme, Sprachmodelle und viele andere Techniken der persönlichen Veränderung.

  • NLP heute

    Diese Methode ist gewachsen und spiegelt die Vielfalt wieder, durch die sie entstanden ist. Die Methode ist zu einer Bewegung geworden, die einer stetig wachsenden Diversifizierung und Entwicklung von Wissen und Ideen unterliegt. Inzwischen wird sie weltweit von Millionen von Menschen angewandt, in so unterschiedlichen Bereichen wie Verwaltung, Vertrieb, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Bildung, Therapie, Militär und Sport. NLP ist derzeit eine der schnellsten Möglichkeiten, in unserem persönlichen Leben wieder das Ruder in die Hand zu nehmen und neue Kraft zu schöpfen.

  • Einige Grundlagen des NLP

    1. Wir müssen zunächst akzeptieren, was wir sind, um anschließend unser Verhalten ändern zu können.

    2. Das Verhalten dient dazu, den Moment zu überstehen, und das Verhalten in einem bestimmten Moment ist die bestmögliche Wahl.

    3. Wir steuern unsere Gedanken und somit unsere Erfolge.

    4. Wir verfügen über die Ressourcen, die erforderlich sind, um erfolgreich zu sein, und unsere Ziele zu erreichen.

    5. Fehler gibt es nicht. Wir müssen nur aus unseren Erfahrungen lernen.

  • Was ist der Unterschied zwischen NLP und Hypnose?

    NLP und Hypnose sind eng miteinander verwandte Werkzeuge für Therapiemaßnahmen. Es gibt jedoch Merkmale, die sie voneinander unterscheiden. Bei der Hypnose tritt die Person in einen veränderten Bewusstseinszustand ein, die so genannte Trance. In diesem Zustand kann der Therapeut durch verbale Anregung tiefgreifende Veränderungen im Unterbewusstsein dieser Person hervorrufen.

    NLP untersucht, wie jeder Mensch seine eigene mentale Darstellung der Wirklichkeit schafft. Der NLP-Practitioner schlägt Änderungen in der inneren Realität des Individuums vor, was die Art und Weise ändert, wie er oder sie die Welt wahrnimmt.

  • Was ist Hypnose?

    Hypnose ist ein Zustand der Entspannung, in dem Sie Vorschläge erhalten, mit denen Sie bestimmte in Ihrem Unterbewusstsein gespeicherte Daten umprogrammieren können. Induktion wird verwendet, um bestimmte unerwünschte Gewohnheiten und Verhaltensweisen auszuwählen, zu beseitigen und sie durch andere zu ersetzen.

  • Warum verwenden wir Hypnose?

    Hypnose wird genutzt, weil sie sehr überzeugende Ergebnisse liefert. Die alten Mythen und falschen Vorstellungen von Hypnose sind der Anwendung in so unterschiedlichen Bereichen wie Medizin, Zahnmedizin, Bildung und Hochleistungssport gewichen.

  • Was ist das Prinzip der Hypnose?

    Unsere Gedanken wirken auf zwei Ebenen: der bewussten und der unterbewussten. Wir treffen Entscheidungen, denken und handeln mit unserem bewussten Verstand, aber unser Unterbewusstsein steuert unsere Gewohnheiten. Im Zustand der Entspannung, was die Hypnose ist, können wir direkt mit dem Unterbewusstsein kommunizieren. Aus diesem Grund können wir durch Hypnose mühelos unsere Gewohnheiten ändern.

  • Wie weiß ich, dass ich unter Hypnose bin?

    Die meisten Menschen unterscheiden nicht zwischen dem hypnotischen Zustand und Wachsein. Manche empfinden eine leichte Entspannung, andere fühlen sich schläfrig. Allerdings stellen die Menschen im Anschluss eine unerklärliche Veränderung ihrer Verhaltensmuster fest.

  • Ist Hypnose gefährlich?

    Hypnose ist eine entspannende, angenehme und ungefährliche Erfahrung. Im Zustand der Hypnose sind Sie sich dessen, was passiert, voll und ganz bewusst und Sie können niemals gezwungen werden, etwas gegen Ihren Willen zu tun. Genau so wie Sie sich weigern können, von einer Brücke zu springen, nur weil jemand Sie darum bittet, können Sie auch alle unter Hypnose gemachten Vorschläge ablehnen

  • Was empfinde ich unter Hypnose?

    Hypnose ist ein natürlicher Zustand, in den wir uns mehrmals am Tag begeben, zum Beispiel, wenn wir am Steuer sitzen und an etwas anderes denken, oder wenn wir entspannt einen Film schauen und in dem Moment alles um uns herum vergessen und wir uns ganz der Unterhaltung widmen.

    Der Hypnotherapeut hilft uns, einen Weg in diesen Zustand der Entspannung zu finden, um direkt mit unserem Unterbewusstsein kommunizieren zu können, es zu öffnen und vom eigenen kritischen Sinn ins rationelle Bewusstsein zu lenken.

  • Verlieren wir die Kontrolle?

    Hypnose ist von einer gewissen Mystik umgeben und der Person, die diese anwendet, werden zu Unrecht geheimnisvolle Kräfte zugeschrieben. Aber ihr Einfluss auf das Unterbewusstsein ist nicht allmächtig. Jeder Mensch verfügt über eine Art „Schutz“, der verhindert, dass er Dinge tut, die gegen seine Wertvorstellungen gehen.

    Die Hypnose, die in einer Praxis von qualifizierten Fachleuten durchgeführt wird, hat nichts mit Show-Hypnose zu tun.

    In der Therapie ist Hypnose eine Zusammenarbeit zwischen dem Therapeuten und dem Patienten, die zusammenarbeiten, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Es gibt keine magische Kraft und der Patient kann die Sitzung jederzeit beenden. Der Wille des Patienten, geführt zu werden, ist ebenso wichtig, wie die Fähigkeit des Therapeuten.

  • Wie entscheide ich mich für einen Hypnotherapeuten?

    Sie müssen sich bei dem ausgewählten Therapeuten wohlfühlen. Scheuen Sie sich nicht, ihm Fragen zu stellen, bevor Sie einen Termin machen.

    Außerdem wird der Hypnotherapeut Sie auffordern, Fragen zu stellen, da er ohne Ihre Mitwirkung keinen Erfolg erzielen kann. Im ersten Gespräch kann er eine für den Erfolg der Therapie wichtige und grundlegende Bindung schaffen.

Anerkannte Ausbildungskurse